30. November 2009

Grand Reopening

Hier ist schon viel zu lange nichts passiert. Dieses Blog wartete vergebens auf Wordpress-Updates und neue Posts, aber jetzt ist alles auf dem neuesten Stand, und es kann weitergehen. Irgendwann schreib ich nochmal was zum aktuellen Stand der Dinge, aber bis dahin muss ein kleiner Wiedereröffnungspost reichen.

Und was eignet sich dafür besser als ein Video, auf das ich schon sehr lange warte, nur bisher umsonst, denn anscheinend hat diese naheliegende Idee viel zu lange niemand aufgegriffen: Jemand hat endlich alle erdenklichen New-York-Wird-Zerstört-Szenen aus den vielen, vielen Filmen zusammengeschnitten. Und zwar – als Hommage an Allens großartige Titelsequenz von “Manhattan” (wo die Stadt ausnahmsweise heil bleibt) – unterlegt mit Gershwins “Rhapsody in Blue”. Also Licht aus und Vorhang auf für eine extrem gut geschnittene Copyrightverletzungsorgie, die bis hin zur Abspannmusik perfekt ist:

(gefunden bei Rene)

15. January 2008

Ask those coming back

Mein Album des Jahres…

Albumcover

.. existiert nicht. Ich habe es selber gemacht. Momentan geht ein “Stöckchen” um, das ich so gut finde, dass ich es mit wie Johnny geklaut habe. Das Stöckchen geht wie folgt:

Die Regeln:

5. July 2007

Textpattern raus. Wordpress rein.

Ich habe es seit Jahren vor: Das alte Textpattern, das im Hintergrund dieses Blogs seinen Dienst tat wurde durch ein Wordpress ersetzt. Einige Dinge funktionieren noch nicht, oder sind wie die About-Seite unvollständig. Das wird in den nächsten Tagen ergänzt.

Ansonsten sollte alles gehen:

14. May 2006

Basteltage

Damit das Redesign ein bisschen zügiger abläuft, hab ich mich entschlossen, zur Selbstmotivation das halbfertige Gerüst live zu stellen, also quasi am offenen Herzen zu operieren. Is ja eh alles Beta im Webzweinull.

Ich glaub in IE siehs noch grottig aus (transparente PNGs…), aber das Extrawurst-Styleheet mach ich ganz zum Schluss. Benutzt halt nen vernünftigen Browser.

16. April 2006

Umgezogen

So, diese Seite liegt jetzt nicht mehr auf meinem selbstadministrierten Studentenwohnheims-Server, sondern bei HostEurope. Noch klappt nicht alles, ich hoffe aber, das ändert sich bald…

Update: Inhaltlich wird sich hier in den nächsten Tagen nichts tun, poetsch.org wird neu designt. Damit das endlich mal validiert, und ein paar andere Dinge kann, die ich noch nicht verrate… Wer meine (Donnerstag erfolgeich abgegebene) Diplomarbeit kennt, ahnt vielleicht schon was da kommt… :-)

Achja, Kommentare sind erstmal aus. Die würden eh gelöscht, weil ich mit einer Kopie der aktuellen Datenbank weiterarbeite und diese hier dann wegwerfe.

Noch ein Update: Hm, so richtig ausschalten kann man die Kommentare wohl nicht in Textpattern. Na denn kommentiert halt, aber was ihr schreibt ist ein ein paar Tagen weg (es sei denn, ich mach mir die Mühe und Copy&Paste es rüber)

15. March 2006

Egoboosting

Na mal sehen, wie lange ich mich auf 25peeps halte. Klickt mich fleißig!

12. March 2006

Weltmeister!

Die sympathischen Apfelhändler bei Cyberport haben ein Blog in dem Mitarbeiter bloggen. Das ist an sich nichts ungewöhnliches, und ich habs abonniert weil ich eh jede Menge Mac-Kram abonniere, weil das ganze aus Dresden kommt, und weils unterhaltsam und informativ geschrieben ist.

Ausser den Mitarbeitern bloggt allerdings auch noch Andre Niklaus regelmäßig an dieser Stelle, der von Cyberport gesponsort wird. Und heute wird er plötzlich Weltmeister im Siebenkampf! Wow. Herzlichen Glückwunsch. Ich finde es interessant, einmal direkt aus der Sicht der Sportler lesen zu können, was da so passiert, ganz ohne die “Filterung” durch die Medien. Bei Olympia hab ich so etwas leider nicht gesehen. Aber ich glaube mich erinnern zu können, dass das IOC das verbietet. Warum eigentlich?

10. September 2005

Zurück aus der Zukunft

Das letzte Wochenende verbrachte ich beim RöllNet2005 genannten “Zukunftskongress” mit 25 durchweg netten, sympathischen und intelligenten Bloggern, nur um hinterher noch drei Tage in Berlin mit weiteren durchweg netten, sympathischen und intelligenten Bloggern zu verbringen. War toll, danke an Martin Röll für die perfekte Organisation, die Knallgrauen für Sponsoring, Wein Bier, Weib und Gesang Gitarrespielen, Matthias und der Designbrüderschaft für Unterkunft, Christian, Ivo, Ben, natürlich Gerrit und den vielen Teilnehmern vom Wochenendkongress, die ich (wie die vielen, die ich vergessen habe) hier nicht aufzählen kann für ne coole Woche. Fast hätte man meinen können “flickrn” sei ein normales deutsches Wort ;-)

Hier ein paar unvollständige und völlig unzusammenhängende Notizen:

4. September 2005

Blogweek

Diese Woche steht ganz im Zeichen der Webloggerei und des Fachsimpelns über nette kleine Onlinespielzeuge. Am Wochenende auf Martin Rölls kleinem Zukunftskongress, und von Montag bis Mittwoch in Berlin, u.a. mit Gerrit auf der IFA.

Mehr Postings wenn ich Zeit habe :-)

20. April 2005

Habemus Blogger!

Klein-Bloggersdorf hat einen neuen Bewohner: Dominik, meinen alter Kumpel und Sneak-Preview-Veteran aus Würzburg! Sein Weblog heisst Lesesessel – eine extrem gut tippbare URL wie ich finde :-)

Als erstes berichtet er über die FWU, die legendäre Unterrichtsfilmagentur, der wir Highlights unserer Schulzeit wie verblichene 16-mm-Filme über den Balztanz der Stichlingsmännchen verdanken. Wir haben deren Seite skypend erkundet und dabei Perlen wie den Propaganda Lehrfilm über sehr gefährliche Hamburger entdeckt, deren bakterieller Inhalt tausende Menschen auf dem Gewissen hat. Die etwas sehr drastische und einseitige Aussage gibt dem Filmchen ein bisschen den Anstrich eines “Schwarzen Kanals” für Antiamerikaner, doch die Filme über Paarungsverhalten von Mensch und Tier (jeweils untereinander, nicht was ihr jetzt denkt) und über Kernspaltung und so sind dann wohl eher die Kernkompetenz des Unternehmens. Und alles (auch die neuen Filme) hat irgendwie diesen unschuldigen 70er-Jahre-Flair…

(Links sind hier absichtlich keine gesetzt, ihr sollt das alles ja beim Lesesessel nachlesen…)