12. December 2009

Concerts App

Es begann alles beim MusicHackDay London. Genau genommen sogar davor.

Ich fand nie eine gute, brauchbare Auflistung von Konzerten, die auf einen Blick die Frage beantwortete, wo es sich lohnt, heute abend hinzugehen. Stadtmagazine sind immer unübersichtlich. Event-Websites – bisher zumindest – immer unvollständig. Last.fm hat eine großartige Datenbank, die jedoch eher als Seitenprodukt der Musikseite daherzukommen scheint. Ich sehe sie dennoch als die brauchbarste weltweite Konzertdatenbank, denn sie kann sich über eine deutlich regere User-Beteiligung als jeder vergleichbare Dienst freuen. Doch sowohl eine gute Präsentation dieser Daten, als auch eine API-Schnittstelle liessen lange auf sich warten.

Dann kam eben der Londoner MusicHackDay, gesponsort von unter anderem von Last.fm, die nicht nur einige Leute zur Unterstützung hin schickten, sondern auch den Teil der API präsentierten, auf den ich schon so lange wartete. Und so entstand ein erster Prototyp.

Inzwischen ist dieser Prototyp erwachsen geworden, und wurde als kleines Seitenprojekt zu einer ersten Version weiterentwickelt, die heute das Licht des AppStores erblickt hat.

Noch ist sie im Funktionsumfang recht karg – sie macht eine Sache, nämlich Konzerte um den aktuellen Ort zu finden, beginnend am aktuellen Tag – und ich hoffe das macht sie gut. Ich weiss natürlich, dass es sehr viel gibt, was diese App nicht tut, und dass sich das Konzept in sehr, sehr sehr viele Richtungen weiter entwickeln kann. Der Weg ist weit, daraus das ultimative Tool zu machen, dass dabei hilft, nie wieder ein Konzert zu verpassen. Ich hoffe mit diesem ersten Release die Ressourcen und das Feedback zu bekommen, um in genau diese Richtung zu gehen. Wer die App heute kauft, ermöglicht mir das, und erhält in bester AppStore-Tradition alle Updates kostenlos.

Hier kommt eine weitere Idee ins Spiel, die ich im Rahmen dieses Experiments ausprobieren will: Die Anwendung verzichtet komplett auf Werbung, und verspricht, dies auch in Zukunft zu tun. Ausserdem bleiben Spyware- und Statistikprogramme draussen. Die Anwendung kommuniziert nur dann nach aussen, wenn man das erwartet – zum Beispiel zum Holen der Konzertdaten. Sonst nicht. Der dritte Punkt hierbei st der feste Preis. Das Wettrennen um die billigste 99-Cent App schadet der Qualität, und – wenn der Käufer auf einen “Sale” wartet – sogar den Verkäufen. Bei der Konzerte-App bleibt der Preis bei 2,39€, er wird nicht reduziert. Es lohnt sich also nicht, zu warten, bis die Applikation günstiger oder “vollständiger” wird. Im Gegenteil: Je öfter die Applikation verkauft wird, desto mehr Aufwand kann ich betreiben, die Anwendung zu dem zu machen, was ich mir anfangs erträumt habe.

Denn am meisten Spaß macht es immer noch an Apps zu arbeiten, die man selber haben will. Und ich möchte an dieser Stelle jedem herzlich danken, der mir dabei hilft!

Jetzt habe ich aber genug um den Heissen Brei herumgeredet: Hier ist die Website der App. Und hier der Link in den AppStore.

12. December 2009 22:38 | Simon

Ist eine nützliche App! Ich hab sie mir heute nach dem fscklog gekauft.

Ganz cool wären folgende Funktionen:

Verbindung zum eigenen last.fm Profil um
• Event recommendations mit roter Pinnadel hervorzuheben
• Persönlicher Eventkalender
• Filterfunktionen (z.B. Genre)
• Event Sharing: twitter, Facebook, E-Mail

Ich finde deine App Store Grundsätze löblich und hoffe, dass manche nachziehen. Langfristig gesehen bringen zu tiefe App Preise keinem was.

9. January 2010 17:01 | Jakob

Hallo!

Ich habe mir gerade Deine App gekauft und hätte ein paar Anregungen für ein Update:

+ Es wäre super wenn man sich Konzerte, die man besuchen will, in einer Liste merken kann und eine Erinnerungsemail bekommt (z.B. eine Woche, ein Monat) vorher, damit man nicht aufs Ticketkaufen vergisst.

+ Außerdem merkt sich die App nicht, wenn man die Einstellungen ändert, das sollte eine Kauf-App aber eigentlich schon tun.

+ Man sollte andere Städte durchsuchen können, damit man seine Konzertbesuche auf der nächsten Reise planen kann und nicht erst vor Ort.

+ Man sollte nach einen Bandnamen suchen können.

Viel Erfolg weiterhin mit Deiner App,

lg, Jakob

10. January 2010 06:23 | Klaus Wolfrum

Gute Idee. Mir gefällt auch die Linie in der Preispolitik. Viel Erfolg!

14. January 2010 06:06 | Mr. John Gallop

Hey, ich hab die App, wundere mich aber, warum unser Konzert in Karlsruhe nicht gefunden wird. Müssen wir das noch wo anders eintragen?

14. January 2010 06:07 | Mr. John Gallop

ups, der Link scheint zu fehlen; sorry: http://www.lastfm.de/event/1345839+Mr.+Winterbottom+live+im+Z10

15. January 2010 22:29 | Gernot

@alle
Danke!

@Simon
Heieiei. Deine Liste ist ja schon beängstigend na dran an meinen kurzfristigen Plänen…

@Jakob – Erinnerungsfunktion bräuchte einen eigenen Server oder einen externen Dienst, der das für mich macht. Ersteres steht momentan gerade nicht zur Debatte, letzteres schon :-) Irgendwelche Lieblingsdienste mit API? Von wem möchtest du erinnert werden?
– Die Einstellungen und das speichern der Selben sind so ne Sache. Da is einiges geplant, dass allerdings etwas mehr Komplexität der App und eine wichtige Funktion der last.fm-API erfordert, die es zur Zeit noch nicht gibt: Ortsbezogene Eventsuche mit Datumseinschränkung. Und bis dahin halte ichs wie Apple mit iPhone-Cut&Paste: Raus damit, wenns fertig ist, aber nicht früher.

@Mr. John Gallup:
Mir scheint der Ort in der Last.fm-Datenbank nicht ausreicheind spezifiziert. Da steht nur “Karlsruhe” und dann traut sich deren API nicht nen Pin zu setzen…

17. January 2010 17:07 | holger

Hallo, auch ich habe mir die App gerade gekauft. Super Idee zu einem fairen Preis.

Bei mir erscheinen die Beschreibungen in englischer Sprache.
Ist dies zu ändern?

Für die Erinnerungsfunktion wäre doch ein Kalendereintrag in iCal super. Erinnerungsfunktion und alles wird gut. Ich denke, dass man Kalendereinträge programmatisch aus anderen Apps erstellen lassen kann … einfach Kalender auswählen oder neuen eingeben. Konzerttermine und Orte eintragen (sollte sich selbst konfigurieren) und Erinnerungsfunktionen abfragen (email, Ton, Datum). Wie wäre es?

Ansonsten wäre eine Übergabe an ToDo-Anbieter noch denkbar. Ich nutze Things.

21. January 2010 13:18 | jk

diese app ist fein umgesetzt. jedoch ist die idee an sich, also die last.fm events für das iphone/ipod touch zu optimieren, nich soooo neu ;)

siehe http://www.twoantennas.com/projects/whatsup/

und diese seite gibt es schon mind. seit april 2009 http://delicious.com/url/c9f99a72e234ea9d5422fd56f5a5783d

29. January 2010 09:43 | Frank

ich kann jetzt nicht ersehen ob das deine app kann. aber ich hier als android nutzer ;) hab hier eine app, die im prinzip das selbe macht. aber mir nur konzerte im umkreis anzeigt die zu meiner musiksammlung, auf last.fm und auf dem telefon, passen. somit bekomm ich nur sachen angeboten die ich mag und “michael und marianne” bleiben draussen. find ich ziemlich genial. falls das dein app nicht kann, wär das vielleicht was.

30. January 2010 22:37 | Holger

Hey Frank, dies mit dem Filter für meinen Musukgeschmack ist zwar ein guter Vorschlag. Ich jedoch würde mich gerne mal überraschen lassen und mein Spektrum erweitern. Mein Votum deswegen: Musik-Geschmack-Filter nur als zusätzliche Funktion.

25. March 2012 10:16 | Anonymous

wedding dressesHot Sale DressesHot Sale Wedding Dressesbuy Hot Sale Gownscheap Hot Sale Dresses
Hot Sale Dresses online
Wedding Dresses 2012
new style Wedding Dresses
buy Wedding Dresses 2012
discount Wedding Gowns 2012

28. November 2013 05:17 | isabel marant shop

Hello everybody, I be familiar with YouTube video includes less bytes of memory deserving to that its quality is frightful besides this YouTube video has enormous picture features.

Undercooked fabric charge constraints are required to stay to help relieve while in the subsequent 1 / 2, nonetheless payroll along with other inflationary challenges are required to be rich in a lot of the nations through which Applications performs.

1. August 2014 04:46 | vans pas cher

Concerts App | poetsch.org

Kommentieren

(ohne http://)

Links und so können mit Basis-HTML oder Textile eingefügt werden. Textile-Hilfe.