13. April 2005

Mac mini Design schon 1965 vorausgesehen?

Spiegel online berichtet (mal wieder) über ein bemerkenswertes Gesuch bei eBay: Intel bietet 10.000$ für eine gebrauchte Originalausgabe des Electronics Magazine von 1965. Grund: Hier hat Michael Gordon E. Moore sein berühmtes Gesetz postuliert, nachdem sich die Transistorzahl (und damit die Rechenleistung) pro Chip alle zwei Jahre verdoppelt. Und da er wohl selber nicht glaubte, auch nach 40 Jahren noch Recht zu haben, hat niemand ein Exemplar aufgehoben.

Noch wird kein Originalexemplar angeboten, doch immerhin eine PDF-Kopie des Dokuments hat sich inzwischen gefunden und wird versteigert.

So weit so gut. Doch das eigentlich bemerkenswerte ist eine Karrikatur, die sich auf einer der Artikelseiten befindet:

Also, der Begründer von Intel veröffentlicht 1965 einen spekulativen Artikel, dessen Voraussagen überraschend über 40 Jahre Bestand haben, und der heute einen riesigen Batzen Geld wert ist, und die Karrikatur über dem Artikel zeigt als “Computer der Zukunft” ein Gerät, das extrem an Apples Mac mini erinnert. Gezeichnet zu einer Zeit, in der Computer so aussahen. Wow.

Nur Steve Jobs hätten sie ein bisschen besser treffen können, finde ich…

19. April 2005 09:33 | cyb.twoday.net

Trackback von cyb.twoday.net:
The Columbia University Computer Center in 1965

Zu einer Zeit, als man noch keine Schlepptops Laptops mit sich rumtrug und noch keine Menschen mit weissen Ohrst

20. April 2005 09:04 | Felix

Nana, der MacMini sieht ja nu doch deutlich anders aus. Das Gerät in der Karikatur ähnelt eher meinem Anrufbeantworter!

Kommentieren

(ohne http://)

Links und so können mit Basis-HTML oder Textile eingefügt werden. Textile-Hilfe.